Aktuelles

ASF Herzogenaurach ruht

Die ASF Herzogenaurach ist derzeit nicht aktiv. 2017 müsste ein neuer Vorstand gewählt werden. Da niemand zur Kandidatur für den Vorsitz bereit ist, fällt die erforderliche Jahreshauptversammlung aus.


Nein heißt nein

 

Das deutsche Sexualstrafrecht benachteiligt die Opfer. Und das sind überwiegend Frauen. Für die Petition "Nein heißt nein" sollen mindestens 150.000 Unterschriften zusammenkommen. 118.336 sind es schon (Stand 14.6.2016). Hier geht es zum Unterschreiben.

 

 

Nachtrag: Der öffentliche Druck hatte Erfolg. Am 7. Juli hat der deutsche Bundestag das Sexualstrafrecht geändert. Jede jede sexuelle Handlung, die gegen den erkennbaren Willen einer Person geschieht, steht künftig  unter Strafe.


Foto: Michael Panse
Foto: Michael Panse

Equal Pay Day ist am 10. April

 

Frauen und Mathe - doch eine unglückliche Beziehung? Es sieht so aus, denn das Bundesfamilienministerium behauptet, am 19. März sei Equal Pay Day. Und die Frauenorganisationen in Deutschland behaupten das auch.

 

Equal Pay Day ist der Tag im Jahr, an dem Frauen endlich so viel Geld auf dem Gehaltskonto haben wie es die Männer schon am 31.12. des Vorjahres hatten. Rechnet man allerdings richtig, brauchen sie für diese Aufholjagd nicht 79 Tage, sondern 101. Das Elend ist also noch viel größer und der Equal Pay Day erst am 10. April. Wer unbedingt samstags auf die Straße gehen will, kann das am 9. April tun, denn ganz genau sind es nur 100,60 Tage. (Wie man das ausrechnet, steht hier.)

 

Was Frauen und Mathe angeht, so geben wir allerdings Entwarnung: Prozentrechnen hat mit Mathe nichts zu tun.


"Die Generalprobe" von Friedrich Anton Wyttenbach
"Die Generalprobe" von Friedrich Anton Wyttenbach

Was Frauen verdienen


„Die Generalprobe“ ist ein  Internetquiz für Frauen, insbesondere für jüngere. Es geht um Chancen und Risiken auf dem Arbeitsmarkt. Mehr unter www.die-generalprobe.de.


Das Quiz stammt vom Deutschen Gewerkschaftsbund und gehört zur Kampagne "Was verdient die Frau?". Da das DGB-Bild zur Kampagne nicht ungefragt veröffentlicht werden darf, illustriere ich diese Meldung mit einem gemeinfreien Bild. Allerdings in der Hoffnung, dass darin nicht allzuviele Frauen ihren Familienalltag wiedererkennen.


Position der ASF Herzogenaurach zur Flüchtlingspolitik

Die Einschränkung des Asylrechts im Oktober 2015, der die SPD zugestimmt hat, ist eine Beruhigungsmaßnahme für die einheimische Bevölkerung. Auf die Zahl der Flüchtlinge hat sie keinen Einfluss, wohl aber auf die öffentliche Meinung. Sie enthält Positives für anerkannte Flüchtlinge, aber auch rechtlich fragwürdige Maßnahmen für einzelne Flüchtlingsgruppen. Die ASF fordert gezielte Öffentlichkeitsarbeit in angemessener Sprache, damit die Gesetzesänderung nicht unbeabsichtigt ausländerfeindliche Tendenzen verstärkt oder gar erzeugt.

weiterlesen ...


Feministin mit Glamour

Am 5. Juni 2015 wurde Miss Piggy mit dem renommierten Sackler Center First Award, Frauenrechtspreis des New Yorker Zentrums für feministische Kunst, ausgezeichnet.

Solange die Laudatio noch nicht im Netz steht, können Sie bei Deutschlandradio Kultur nachlesen, warum das eine kluge Entscheidung war.



Foto: Michelle O'Connell


Der Feminismus ist tot

"Früher hat sich der Feminismus doch durchgesetzt, weil die Frauen, die mürrisch auf die Straße gingen, selbst betroffen waren. Sie kämpften nicht für eine obskure dritte Instanz, sondern für sich selbst. Mittlerweile ist der Feminismus eine Charityaktion für unterprivilegierte Frauen geworden, nur noch Symptom einer Empörungskultur, die sich fester an die Idee der Gleichheit klammert als jedes kommunistische Regime.", schrieb Ronja von Rönne am 8. April 2015 in der Welt.

 

Hat sich der Feminismus überlebt? In der Sendung "Die Anstalt" vom 28. April wird der Feminismus zu Grabe getragen - und erweist sich als nötiger denn je. Ausschnitte aus der Sendung zeigen, dass auch die moderne Frau sich eines Tages in der Küche wiederfindet und welche Ursachen und Folgen die Wissenschaft für diese Tatsache ausgemacht hat.

 


Neue ASF-Spitze

Die Arbeitsgemeinschaft der Herzogenauracher SPD-Frauen hat am 14. April 2015 für die nächsten zwei Jahre einen neuen Vorstand gewählt.